AirlineCheck

Airline Bewertung von Lan Chile

Informationen zum Flug vom 07.01.2006

Startflughafen
Arturo Merino Benitez (Chile)

Klasse
Economy
Zielflughafen
Frankfurt International (Deutschland)

Weiterempfehlung:
Ja

Bewertung und Erfahrungen

Vor der Reise Bewertung Vor der Reise
Der RĂŒckflug wurde schon in Deutschland gebucht, und der Zustand des Flughafens in Santiago beim Hinflug beschrieben.
Keine Probleme beim Einchecken. LAN-Chile bietet dafĂŒr eigene Schalter. Zum einen Nationale und zum anderen Internationale. Trotz der vielen Paxe, die nach FRA wollten, kaum Wartezeiten. Alles ging flink und geordnet. Wiederum Ă€ußerst freundliches und nettes Bodenpersonal.
Ein Paar bekam jedoch Schwierigkeiten beim einchecken. NĂ€heres siehe "Empfehlungen".
Die WarterĂ€ume sind wiederum weit getrennt. Auf einer Seite des Flughafens nationale AbflĂŒge. Auf der gegenĂŒberliegenden Seite dann internationale. Keine Probleme beim Ausreiseschalter. Man fragt wie es einem gefallen hat und wĂŒnscht einen guten Heimflug.
Die WarterĂ€ume super sauber, tolles Mobiliar, Teppiche. GenĂŒgend dutyfree Einkaufsmöglichkeiten fĂŒr Essen, Trinken, Tabak, Geschenke, Alkohol, Schmuck usw. NatĂŒrlich etwas teuerer als in der Stadt. Ebenso genĂŒgend Erfrischungstheken und oder Cafes, Bar, Restaurantes. Wiederum hervorragende Klimatisierung. Nicht zu kalt noch zu warm. Keine lĂ€stige Zugluft. Im GebĂ€ude selbst gehts im Vergleich zu anderen FlughĂ€fen ziemlich ruhig zu. Kaum Geschrei oder Rennerei.
Keine Wartezeit bis zum Start. Startzeit 20:00 Uhr gestartet 20:02. Echt super diese PĂŒnktlichkeit auf allen LAN-FlĂŒgen.
An Bord Bewertung An Bord
Immer das Gleiche. Supersauberes Flugzeug. Nichts zu beanstanden. Freundliche Crewmitglieder. FĂŒr jeden ein nettes "buenas tardes". Auf den Sitzen schon die Utensilien fĂŒr den Nachtflug. Decke, Kissen, Augenbinde, Ohrstöpsel usw.
Die Sitze wie beim Herflug beschrieben. Einfach super. Ebenso das herrlich schmeckende Abendessen. MenĂŒwahl zwischen zwei Gerichten. Zum Trinken das altbekannnte Schema. Man wird geradezu aufgemuntert den chilenischen Wein zu trinken; schmeckt auch wirklich gut.
Service Bewertung Service
Bordprogramm wie beim Herflug. Allerdings wurden die Videos und die MusikstĂŒcke ausgetauscht. Also alles neu. Keine Probleme bei der Bedienung des Bordcomputers.
Zeitungen wurden beim Einstieg ausgegeben. Deutsche, chilenische und spanische. Auch Zeitschriften konnte man bekommen.
Selbst-Check-In wurde nicht festgestellt. Alle Paxe hatten bei diesem Flug GepÀck.
Tipps / Empfehlungen
Auf keinen Fall sollte man in Chile versuchen, Beamte oder anderes in staatlichem Auftrag handelndem Personal zu "bestechen"! Chile ist das Land, wo Korruption nicht möglich ist; dementsprechend drakonisch können auch die Sanktionen ausfallen.
Eine Paar vor uns versuchte beim Check-In ihr GepĂ€ck von SCL/FRA nach ZĂŒrich einzuchecken. Was ohnehin nicht geht. Die Dame am Schalter erklĂ€rte es auch ausfĂŒhrlich. Es endete damit, dass das Paar der Dame 20US$ zustecken wollte. Die Dame rief sofort den Sicherheitsdienst, der auch gleich mit der Polizei erschien und die beiden mitnahm. Wir haben dann das Paar weder im Wartesaal noch beim Einsteigen gesehen. Offenbar wurden sie doch lĂ€nger bei der Polizei verhört.
SpĂ€ter im Flugzeug erklĂ€rte uns ein Chilene das Procedere. Da die Polizei Korruption sehr streng handhabt, war es in diesem Fall möglich, dass sogar Anzeige erstattet werden konnte. Und dies zieht sich natĂŒrlich dementsprechend lange hin und der Ausgang wird wohl wesentlich mehr kosten, als die 20$.

Bewertung von Chr. (67) aus 84430, Deutschland

Bewerten

Neuigkeiten

Vielflieger?

AirlineCheck

Im Fokus


Malediven Gewinnspiel