AirlineCheck

Airline Bewertung von LTU International Airways

Informationen zum Flug vom 13.01.2007

Startflughafen
D├╝sseldorf Flughafen (Deutschland)

Klasse
Business
Zielflughafen
Bangkok International Flughafen (Thailand)

Weiterempfehlung:
Ja

Bewertung und Erfahrungen

Vor der Reise Bewertung Vor der Reise
Man kann das Bodenpersonal am Flughafen in D├╝sseldorf als reserviert aber freundlich bezeichnen. Ein L├Ącheln w├Ąre sicher kein Fehler gewesen. Sehr n├╝chterne, aber korrekte Abwicklung. Keine Wartezeit am Check-In, Lounge in Ordnung aber kein Essen, nur eher unterdurchschnittliche Snacks.
Alles in Allem aber ok.
An Bord Bewertung An Bord
Vorausgeschickt: offenbar h├Ąngt es von der Tagesform der Besatzung ab, wie der Service verl├Ąuft. Der Hinflug (LT 750, 29.12.06) war klasse, durchaus vergleichbar mit grossen Airlines. Das Flugzeug A330-200 war neu, die Crew ├Ąusserst hilfsbereit und aufmerksam und das Essen qualitativ hochwertig.
Die Sitze sind bequem und sehr breit. Leider ist die Neigung der R├╝ckenlehne aufgrund des doch recht knappen Sitzabstandes (ca. 30cm weniger als bei LH oder Swiss) recht kanpp bemessen. Dennoch ist der Komfort alles in Allem ok.

ABER DER R├ťCKFLUG:
Die Crew hatte offenbar eine "schwere Nacht" hinter sich. Der Purser, der die Business-Class bediente war ├╝berfordert und vergass die H├Ąlfte. So z.B. lief das Inseat-Programm erst nach mehrfacher Reklamation der G├Ąste und nach 4 Stunden Flugzeit an! Dazu kamen technische Schwierigkeiten im ohnehin sehr schwachen Entertainment-Programm.
Das Essen war minderwertig und der Service sehr schwach.
Auf Grund ung├╝nstigen Gegenwindes dauerte der Flug knapp 13 Stunden. Nachdem die ersten Filme abgelaufen waren, wurden mit der Begr├╝ndung des Pursers: der Flug geht ja noch so lange, keine neuen eingelegt. Erst nachdem ich reklamierte, wurden neue Filme gestartet.
Getr├Ąnke wurden nach dem Essen nicht mehr angeboten. Erst nach 6.5h Flugzeit und einer erneuten Reklamation, besserte sich der Service.
Die Kollegin des Pursers hatte ein Auftreten einer Barfrau auf der Hamburger Reeperbahn. Ordin├Ąres Lachen und dazu recht unmotiviert. Dazu kam Zigarettengeruch aus Richtung der Bordk├╝che, der nicht von Passagieren stammen konnte. Die sassen alle auf ihren Pl├Ątzen oder diskutierten das Auftreten der Purserette im Gang.
Service Bewertung Service
Zeitungen und Magazine werden in ausreichender Menge und gut sortiert, geboten. Einwandfrei. Das Bordprogramm beschr├Ąnkt sich auf 2x3 Filme + die Filme auf den Hauptmonitoren. F├╝r einen Langstreckenflug etwas wenig. Dazu k├Ânnen die Filme nicht individuell gestartet werden.
Die Qualit├Ąt der Kopfh├Ârer ist aber gut.
Die Inseat-Monitore sind gleich denen, der "alten" Business Klasse der Lufthansa.
Tipps / Empfehlungen
Es handelt sich bei der LTU um einen typischen Touristen Carrier. Vielflieger werden die qualitativen Unterschiede zu anderen Airlines sofort auffallen.
Sieht man jedoch den Flugpreis der Business Class, der deutlich unter dem, eines Liniendienstes liegt, ist das komplette Paket in Ordnung.
Hat man Gl├╝ck un eine gute Crew, kann man nicht meckern. Dann bietet die LTU einen guten bis sehr guten Service. Hat man jedoch Pech mit der Crew, wie wir auf dem R├╝ckflug, wird die Sache unangehem.
Meine schlechte Bewertung bezieht sich daher ausschliesslich auf den R├╝ckflug.
F├╝r Gelegenheitsflieger wird es sicher nicht viel Grund zur Beschwerde geben.
Vielflieger ziehen die Condor sicher vor.
Grunds├Ątzlich kann ich von der LTU jedoch nicht abraten.

Bewertung von Ralf (48) aus Br├╝tten, Schweiz

Bewerten

Neuigkeiten

Vielflieger?

AirlineCheck

Im Fokus


Malediven Gewinnspiel