AirlineCheck

Airline Bewertung von Lufthansa

Informationen zum Flug vom 28.06.2008

Startflughafen
Dubai International Flughafen (Vereinigte Arabische Emirate)

Klasse
Business
Zielflughafen
MĂĽnchen International Flughafen (Deutschland)

Weiterempfehlung:
Nein

Bewertung und Erfahrungen

Vor der Reise Bewertung Vor der Reise
Grundsätzlich und sehr wichtig:
der Flug LH639 wird von Privat Air im Auftrag der Lufthansa durchgefĂĽhrt. Es fliegt ein Airbus A319 mit einer "one class Austattung". Es gibt nur eine Business Class.
Privat Air bietet auch Service nach New York und Indien im Namen der Lufthansa an.

Der check-in in Dubai verlief reibeungslos. Man erreicht den eigentlichen Counter nur als Fluggast und nicht als Angehöriger. Somit reduziert sich das Personenaufkommen drastisch.
Bedingt durch die geringe Anzahl (48) Reisender auf dieser Maschine gestaltet sich das einchecken sehr zĂĽgig und komfortabel.
An Bord Bewertung An Bord
Wie bereits gesagt führt PRIVAT AIR den Flug für Lufthansa durch. Die Werbung für solche Flüge ist dementsprechend vielversprechend. Leider wird nichts davon gehalten. Ich rate dazu, diesen Flug nicht zu wählen und stattdessen regulär zu reisen.
Die Ausstattung des Flieger ist fade. Farblos. Irgendwie "gewollt, aber nicht gekonnt".
Wir wurden von insgesamt vier Flugbegleiterinnen betreut. Zwei Deutsche und zwei Holländerinnen. Die beiden Deutschen waren lieb, freundlich und hilfbereit. Die beiden Holländerinnen arrogant und teils unfreundlich. Es schien ihnen jeder Aufwand zu gross. Zudem wurde man permanent auf Englisch angesprochen, obwohl sie sehr gut Deutsch sprachen. Das miserable Unterhaltungssystem mit einer äusserst kleinen Auswahl an Audio und Video wurde einem fast auf den Sitz geworfen.
Das Angebot an Speisen versprach kulinarische Genüsse, war aber qualitativ schlechter als das Angebot eines "regulären" Business Class Fluges. Die Auswahl der Getränke ist jedoch gut und ausreichend in der Auswahl.
Mein Sitz funktionierte nicht richtig. Dies schien aber niemanden zu interessieren. Alles in Allem ein sehr schwaches Bild, was Privat Air auf diesem Flug bot. Wenn möglich werde ich in Zukunft auf deren Dienste verzichten.
Den Komfort in einem A319 kann man keinesfalls mit dem eines grösseren Fliegers vergleichen. Der A319 ist innen recht laut. Dazu sind die Boardtoilletten recht klein. Der A319 ist eben kein Langstreckenflugzeug.
Service Bewertung Service
Es gibt keine Airshow und nur ein sehr, sehr beschränktes Angebot an Unterhaltung. Zudem stört der Multimedia-Player da er auf dem Tisch vor einem aufgestellt wird. Lässt man den Sitz herunten, sieht man den Bildschirm nicht mehr.
Einfach miserabel und keinesfalls C-Klasse Qualität. Ein Abklatsch eines LH-Services.
Tipps / Empfehlungen
Falls möglich würde ich auf Flüge, die mit Privat Air durchgeführt werden verzichten. Offenbar steigt es dem Personal zu Kopf, für eine Pseudo Privatlinie zu arbeiten.
Ich möchte aber auch klarstellen, dass dies nur für 50% des Personals galt.

Bewertung von Ralf (48) aus BrĂĽtten, Schweiz

Bewerten

Neuigkeiten

Vielflieger?

AirlineCheck

Im Fokus


Malediven Gewinnspiel