AirlineCheck

Airline Bewertung von Delta Air Lines

Informationen zum Flug vom 17.08.2008

Startflughafen
John F Kennedy International (Vereinigte Staaten (USA))

Klasse
Economy
Zielflughafen
Charles De Gaulle International (Frankreich)

Weiterempfehlung:
Nein

Bewertung und Erfahrungen

Vor der Reise Bewertung Vor der Reise
Wir haben die Delta eigentlich nicht bewusst gebucht, vielmehr haben wir bei der Online-Buchung der KLM den Codeshare-Partner Delta, f├╝r den R├╝ckflug erwischt.

Da wir als Paar mit kleiner Tochter reisten und noch zwischenzeitlich 12 Tage in Mexico verbrachten, haben wir uns f├╝r 2 Gep├Ąckst├╝cke entschieden. Die Tocher ist 9 und sollte sich nicht mit dem Gep├Ąck abschleppen, aus diesem Grunde hatte ein Koffer mehr als 20 kg (31 kg) das zweite Gep├Ąckts├╝ck 15 kg - also in Summe 46 kg f├╝r 3 Tickets.

Wir haben das auf den letzten Reisen immer so gehandhabt, bislang ohne Probleme. Beim Check-in wurden wir auf die Regeln der Delta hingewiesen - dass jedes einzelne St├╝ck 20 kg nicht ├╝berschreiten darf. Trotz Einwand, dass wir auf dem Ticket der Air France unterwegs waren (Codeshare) wurde uns die Wahl gelassen USD 80.- zu leisten oder das Gep├Ąck einfach in New York zu lassen. Wir haben die Zahlung dann geleistet und uns eine Quittung aush├Ąndigen lassen. Weder Onlineportal noch die Best├Ątigung der KLM hat uns darauf hingewiesen, dass wir beim Codeshare mit Delta dies zu ber├╝cksichtigen h├Ątten.
An Bord Bewertung An Bord
Es ist schon ein etwas mulmiges Gef├╝hl mit einer Boing 757 ├╝ber den Teich fliegen zu wollen - bei meinen mehrfachen Fl├╝gen im Jahr nach S├╝damerika mit Swiss oder TAM bin ich anderes Ger├Ąt gewohnt - aber im gro├čen und ganzem waren die Sitze okay. Der Abflug erfolgte sogar nur mit einer ca. 30 min├╝tigen Versp├Ątung, man hat von Delta bislang schlimmeres geh├Ârt. Es wurde dann auch eine typische Eco.Mahlzeit serviert, die aber eigentlich auch nicht zu bem├Ąngeln war. Die Preislisten f├╝r weitere Getr├Ąnke wurden ausgegeben und nach fast 3 Wochen Urlaub freute man sich langsam auf zu Hause. Im Monitor im Vordersitz liess ich die Reiseinformationen flackern und wundert mich dann doch, als in der N├Ąhe Neufundlands der Flieger pl├Ątzlich drehte.

Erst auf R├╝ckfrage beim Stewart und vor allem kostenlos bereitgestellter Getr├Ąnke, wurde uns klar - dass etwas nicht stimmen konnte. Das Kabinenpersonal wusste auch nicht wirklich Bescheid und vertr├Âstete auf die Durchsage des Captain.

Nach einigen Minuten aufkommender Unruhe kam diese dann auch. Es sei w├Ąhrend des Check in New York etwas vergessen wurden - zumindest war die Checkliste nicht abgarbeitet und man wolle so nicht durch das Unwetter Richtung Paris fliegen. Erst nach mehrfacher R├╝ckfrage div. Flugg├Ąste, wurde dann durchgesagt, man wisse noch nicht, wo man landen wolle. Zur Auswahl standen da noch Halifax oder Boston - schliesslich ist man nach 6 Stunden dann wieder auf dem JFK gelandet.

Die Uhr war nun mittlerweile 01:00 h nachts und am Boden hatte man Umschl├Ąge f├╝r die Flugg├Ąste vorbereitet. Wir standen weit hinten und konnten so schon fr├╝h die Emp├Ârung mancher mitbekommen. Auf alle m├Âglichen Maschinen der Delta f├╝r den n├Ąchsten Tag, wurden die G├Ąste umgebucht - tlw. ├╝ber Kansas, Atlanta etc. - wir sollten ├╝ber Cincinatti nach Paris bringen. Obendrein hatten wir noch Reiseinfos andere G├Ąste in unserem Couvert. Da wir ziemlich die letzten am Schalter waren - haben wir dann dort auch nochmals auf das KLM/Air France Ticket hingewiesen und eine Umbuchung auf eine der vielen Fl├╝ge mit der AIR France bestanden. Unglaublich, aber es gab dort tats├Ąchlich Platz - was auch andere noch Anwesende f├╝r sich in Anspruch nahmen. Das Personal der Delta war hier├╝ber zwar nicht erfreut, aber man hat dem Anliegen statt gegeben.
Service Bewertung Service
Einzig das Krisenmanagment der Delta hat einigerma├čen funktioniert - wahrscheinlich hat man genug Erfahrung. Der gesamte Flieger wurde per Shuttle ins Hotel gebracht - allerdings alles andere als gehobener Standart. Vor dem R├╝ckflug - nun mit der Air France (tadellos & gut) wollten wir gern unsere USD 80.- f├╝r das Gep├Ąck von der Delta erstattet haben, der Flug und somit die Bef├Ârderung sind ja nicht durchgef├╝hrt wurden. Dies war nat├╝rlich absolut unvorstellbar - man kann in New York zwar Geld kassieren, aber keinesfalls rausgeben. Wir sollten uns an unseren Veranstalter wenden - was wir in Deutschland dann auch gemacht haben. Weder Expedia noch KLM f├╝hlen sich hierf├╝r zust├Ąndig - man solle sich an Delta in Atlanta wenden. Man beachte - wir haben weder f├╝r die Strapazen des abgebrochenen Fluges, noch f├╝r die 24 Stunden Versp├Ątung irgendwas geltend machen wollen, sondern nur unser zu unrecht gefordertes Geld. Soviel zu Thema Service.
Tipps / Empfehlungen
Gesch├Ąftlich nutze ich fast ausschliesslich die Star-Alliance in S├╝damerika die TAM und werde wohl k├╝nftig auch bei privaten Reisen diese Wahl ber├╝cksichtigen.

Bewertung von Lars (50) aus Bienenb├╝ttel, Deutschland

Bewerten

Neuigkeiten

Vielflieger?

AirlineCheck

Im Fokus


Malediven Gewinnspiel