AirlineCheck

Airline Bewertung von Afriqiyah Airways

Informationen zum Flug vom 06.12.2008

Startflughafen
D├╝sseldorf Flughafen (Deutschland)

Klasse
Economy
Zielflughafen
Tripoli International Flughafen (Libyen)

Weiterempfehlung:
Ja

Bewertung und Erfahrungen

Vor der Reise Bewertung Vor der Reise
Wir (meine Frau und ich) sind ├╝ber eine Suche per Internet nach einem g├╝nstigen Flug nach Lagos (Nigeria) auf die Airline Afriqiyah gesto├čen, die ab Deutschland alleine vom Flughafen D├╝sseldorf verkehrt. ├ťber die deutschsprachige Internetseite der Afriqiyah holten wir uns so umfangreiche Informationen ein, wie wir ben├Âtigten... wir erfuhren dar├╝ber recht einfach alles, was wir f├╝r uns f├╝r wichtig erachteten (Transitbestimmungen, Freigep├Ąckgrenzen etc.). Gebucht haben wir letztlich aber nicht ├╝bers Internet; da wir Afriqiyah halt nicht kannten, erfolgte die Buchung ├╝ber ein Reiseb├╝ro unseres Vertrauens, um notfalls einen uns bekannten Ansprechpartner zu haben. Die gebuchte Flugstrecke: D├╝sseldorf - Lagos (Nigeria) via Tripolis (Libyen), zur├╝ck nach Amsterdam.
Einige Tage vor Abflug erhielten wir von Afriqiyah die Miteilung, unbedingt darauf zu achten, dass a) aufgrund der Hauptsaison kein ├ťbergep├Ąck transportiert werden k├Ânne, und dass b) keiner der beiden Koffer pro Person schwerer sei als das erlaubte Maximalgewicht von 24 kg pro Koffer (1x10 kg f├╝r unser Baby). Aufgrund dieses Hinweises hatten wir anschlie├čend beim Check-In keine Probleme (viele andere Passagiere schon, da sie diese Nachricht nicht gelesen hatten). Der Check-In ging schnell, der Mitarbeiter von Afriqiyah war sehr freundlich.
Unser Abflug verz├Âgerte sich um rd. 2 Std. Woran das lag, kann ich nicht sagen, mir fiel nur auf, dass an diesem Tag alle Maschinen aus Nordafrika entsprechende Versp├Ątungen hatten.
An Bord Bewertung An Bord
Kurz gesagt: Klasse!
Das Bordpersonal war absolut freundlich und jederzeit umgehend zur Stelle, wenn man sie brauchte. Das Essen an Bord war das Beste, welches wir jemals an Bord eines Flugzeugs in der Economy-Class erhielten: Lachs auf einem Salatbett mit Kartoffelsalat, Lammsteaks mit Kartoffeln und Erbsen/M├Âhrengem├╝se, Kuchen, Brot u. Butter, dazu mehrmals freie Getr├Ąnke (Achtung: kein Alkohol!). Und das alles sehr reichhaltig und sehr gut gew├╝rzt (R├╝ckflug: ein reichhaltiges Fr├╝hst├╝ck mit K├Ąse und Wurst).
Sitzbreite- und abstand waren sehr gut, selbst f├╝r dickere/gr├Â├čere Leute gro├č genug, um nirgends anzuecken. Die Sitze waren aus gr├╝nem Leder und sehr bequem. Die Maschine selbst machte einen sehr sauberen, gepflegten Eindruck (Airbus A 320, ├╝brigens beim R├╝ckflug: Airbus A319 laut Sicherheitskarte). W├Ąhrend des ganzen Fluges haben wir uns rundum wohl und sicher gef├╝hlt.
Service Bewertung Service
Das Unterhaltungsprogramm blieb im Vergleich zu anderen Airlines, die wir schon auf dieser Route nutzten, ein wenig zur├╝ck: Zwar waren ganz gute Spielfilme im Programm, aber der Rest war recht d├╝rftig. Zeitungen/Zeitschriften gab es nur sp├Ąrlich und dann nur aus Libyen (Englischsprachig). Insgesamt kann man es aber noch als durchscchnittlich gut bezeichnen.
Die Internetseite empfanden wir als gut und klar aufgebaut und einfach zu verstehen. Wir erhielten alle Informationen, die wir vor der Buchung brauchten.
Einen Negativpunkt gab es allerdings: Auf der Teilstrecke von Tripolis (TIP) nach Lagos (LOS) und zur├╝ck setzte Afriqiyah keine eigene Maschine ein; der Flug wurde mit einer Flug-Nr. der Afriqiyah durchgef├╝hrt von EuroAtlantic, die qualit├Ątiv nicht mit Afriqiyah mithalten konnte.
Tipps / Empfehlungen
Afriqiyah war f├╝r uns eine gewisse "Risikobuchung", weil wir die Fluggesellschaft halt nicht kannten. Im Nachhinein kann man sagen: Wir haben es richtig gemacht. Wir haben im Vergleich zu anderen Fluggesellschaften) viel Geld gespart und einen Service versp├╝rt, der ├╝ber dem aller anderen Fluggesellschaften lag, die wir bis dahin kennenlernten, und uns dabei ebenso sicher gef├╝hlt.
Folgendes sollte man bei einer Flugbuchung mit Afriqiyah beachten: Es gibt keinen Alkohol an Bord (moslemische Fluggesellschaft). Der Wartebereich in Tripolis ist sehr klein nicht gerabe sehr bequem, was gerade bei l├Ąngeren Wartezeiten auf die Stimmung schlagen k├Ânnte. Und aufgrund der Umsteigeverbindung dauert der Flug halt auch etwas l├Ąnger als ein Nonstop-Flug.

Bewertung von J├╝rgen (49) aus Moers, Deutschland

Bewerten

Neuigkeiten

Vielflieger?

AirlineCheck

Im Fokus


Malediven Gewinnspiel