AirlineCheck

Airline Bewertung von SKY Airlines

Informationen zum Flug vom 05.05.2009

Startflughafen
Ensheim Flughafen (Deutschland)

Klasse
Economy
Zielflughafen
Antalya Flughafen (T├╝rkei)

Weiterempfehlung:
Nein

Bewertung und Erfahrungen

Vor der Reise Bewertung Vor der Reise
Es begann bereits in Saarbr├╝cken, dass man mir trotz rechtzeitigen Erscheinens den Einstieg verweigerte. Man erkl├Ąrte mir, die Maschine sei in Wien ├╝berbucht worden, und mich k├Ânne man mit dem gr├Â├čten Bedauern nicht mehr mitnehmen.

Mit gr├Â├čten Bem├╝hungen schaffte es das saarbr├╝cker Bodenpersonal, mir dann ab Frankfurt (23.30 Uhr !, ich sollte eigentlich schon am fr├╝hen Nachmittag in Antalya sein) einen Sitzplatz in einer anderen Sky Airline Maschine zu buchen. Daraufhin musste ich mir noch auf eigene Kosten ein Zugticket besorgen, und mich dann via Zug nach Frankfurt aufmachen. Das Flugzeug startete dann in Frankfurt um ca. 24 Uhr, so dass ich dann um 4 Uhr (Ortszeit) in Antalya landete. Problematisch war, dass man mir dort leider keinen Transfer zu meinem Hotel bereitgestellt hatte.
Nachdem man mir dann doch noch einen Bus besorgen konnte, kam ich gegen 6 Uhr an meinem Reiseziel an, wo man ├╝ber meine Versp├Ątung nicht informiert war.
Der Urlaub in Kemer war sehr sch├Ân, doch man wird es nicht glauben, beim R├╝ckflug ging die Katastrophe mit Sky Airlines ungehemmt weiter:
An Bord Bewertung An Bord
Erst einmal wurde kurzfristig mein R├╝ckflug um 2 Stunden vorverlegt. Was ich noch bei Flugantritt nicht wusste, war die Tatsache, dass auch das Flugziel kurzfristig ge├Ąndert worden war: Statt Saarbr├╝cken ging der Flug zuerst nach Berlin-Sch├Ânefeld und nach einer einst├╝ndigen Pause erst wieder nach Saarbr├╝cken. Eine b├Âse ├ťberraschung erwartete ├╝brigens die Passagiere, die in Antalya zollfrei g├╝nstig Alkohol gekauft hatten. Da alle Passagiere in Berlin aussteigen, den Zoll passieren mussten und nach der Pause nochmals durch die Kontrollen gehen mussten, durften sie doch KEINE Getr├Ąnke mehr mit in den Sicherheitsbereich nehmen. Etwas witzig war es schon zu sehen, wie ein Passagier, der seine Spirituosen zur├╝ck zum Flugzeug bringen wollte, vom Sicherheitspersonal zur├╝ck zum Flughafengeb├Ąude ├╝berf├╝hrt wurde: ÔÇ×Das lasse ich mir nicht bieten! Das k├Ânnen Sie doch nicht machen!ÔÇť hat er gerufen!
Service Bewertung Service
Und dann kam es in Berlin tats├Ąchlich NOCHMAL zu einer ├ťberbuchung. Es ist unglaublich: meine Sitznummer und die meines Nachbarn waren zwei Mal vergeben worden! Doch diesmal hatte ich das Gl├╝ck und sa├č schon auf dem Platz. Nach dem, was beim Hinflug vorgefallen war, verteidigte ich meinen Platz eisern, so dass sich die beiden Passagiere mit der doppelten Buchung an die Stewardess So bin ich 2 Stunden fr├╝her vom Hotel im Kemer abgeholt worden, um letztlich 3 Stunden sp├Ąter als urspr├╝nglich vorgesehen in Saarbr├╝cken zu landen! Diese spontane Umbuchung an sich ist schon Grund genug, sich ├╝ber diese Airline zu ├Ąrgern, doch noch wirklich bedenkenswerter ist die Tatsache, dass selbst das Personal der Airline nicht in der Lage war, mir zu sagen, WOHIN die Maschine eigentlich fliegt ! wenden mussten. Nach einigem Hin- und Her m├╝ssen sie doch hoffentlich irgendwo untergekommen sein, denn immerhin waren sie schon im Flugzeug. ÔÇ×Nee, nee, geht nicht. Ist ├╝berbucht.ÔÇť habe ich eine Stewardess am Bordtelefon sagen h├Âren. Man kann sich vorstellen, dass ich in Zukunft einen gro├čen Bogen um diese Fluggesellschaft machen werde. Tipp: das K├╝rzel ist ÔÇ×SHYÔÇť!
Tipps / Empfehlungen
Meiden!

Bewertung von Pla (31) aus Saarbr├╝cken, Deutschland

Bewerten

Neuigkeiten

Vielflieger?

AirlineCheck

Im Fokus


Malediven Gewinnspiel