AirlineCheck

Airline Bewertung von Alitalia

Informationen zum Flug vom 07.10.2009

Startflughafen
Frankfurt International (Deutschland)

Klasse
Economy
Zielflughafen
Galilei Flughafen (Italien)

Weiterempfehlung:
Nein

Bewertung und Erfahrungen

Vor der Reise Bewertung Vor der Reise
NIE MEHR ALITALIA – KOFFER GEHEN VERLOREN – AUSKÜNFTE SIND FALSCH – INKOMPETENTER BIS GAR KEIN SERVICE – KEINE FREUNDLICHKEIT – KEINE ENTSCHULDIGUNG, KEINE ENTSCHÄDIGUNG – 100% NEIN - NIE WIEDER!

Der Flug ging von Frankfurt ĂŒber Rom nach Pisa. In Pisa war mein Koffer weg. Kommentar des Servicepersonals vor Ort 'A Roma, como sempre` (=In Rom verlorengegangen, wie immer). Man drĂŒckte mir ein Din A 4-Blatt in die Hand, mit dem Kommentar 'Das Entschuldigungsschreiben der Fluggesellschaft', blasse Buchstaben, da schon tausendfach kopiert, in italienisch. So verließ ich den Flughafen abends. Der Koffer wurde am nĂ€chsten Tag gefunden, doch man teilte mir mit, man wĂŒrde ihn erst am ĂŒbernĂ€chsten Tag vorbeischicken können!

Auch auf dem Heimflug am 12. Okt. mit der AP6165 von ALITALIA ging der Koffer fĂŒr zwei Tage verloren!
Allerdings war alles noch krasser und unverschÀmter.
Ich hatte vor Flugbuchung bei ALITALIA angerufen, um zu erfragen, ob mein Koffer auf dem Heimflug von Pisa (ĂŒber Rom) nach Frankfurt gleich weitergeschickt werden könnte nach Salzburg, da ich nach der Ankunft in Frankfurt direkt weiterfliegen musste nach Salzburg mit der LUFTHANSA und nur wenig Zeit hatte um umzusteigen. Man versicherte mir, ich könne den Koffer direkt durchchecken lassen nach Salzburg, es gĂ€be da ein Abkommen.

Als ich jedoch am RĂŒckflugdatum im Airport von Pisa bei ALITALIA den Koffer durchchecken lassen wollte, sagte mir die Bedienstete vor Ort, das ginge nicht. Ich erzĂ€hlte ihr, dass ich extra vorher angefragt hatte, da ich nur einen kurzen Aufenthalt in Frankfurt hĂ€tte und daher keine Zeit, den Koffer abzuholen und neu einzuchecken. Dies war der Dame vor Ort egal (ich habe Zeugen). Ich erhielt nicht mal eine Entschuldigung. Stattdessen hat sie meinen Koffer einfach eingecheckt, nur nach Frankfurt eben und basta.
Dort angekommen, wollte ich ihn schnellstmöglichst abholen und neu einchecken nach Salzburg.
Allerdings kam er gar nicht erst! Ich wartete und wartete und die Zeit wurde sehr knapp. Dann war klar, dass er wieder verschlampt wurde, wie schon auf der Hinreise. Ich ging zum ALITALIA-BĂŒro vor Ort um zu reklamieren (das ist direkt bei dem GepĂ€ckband), sagte gleich, dass ich sofort einen Anschlußflug hĂ€tte. Man war langsam und unfreundlich, eine Frau Russi meinte: ‘Warum haben Sie den Koffer nicht durchgecheckt nach Salzburg?’
Ich war bei solcher Ignoranz schon ziemlich entnervt, hatte auch keine Zeit. Frau Russi (das war zumindest der Name, den sie mir auf einen Zettel schrieb) teilte mir mit, ich könne ja auch noch in Salzburg reklamieren. Ich wollte auch ihre Tel.-Nr. fĂŒr alle FĂ€lle, die sie mir daraufhin notierte.

Danach musste ich in absoluter Hektik von einem Terminal in Frankfurt mit der internen Bahn zum nĂ€chsten fahren und neu einchecken – ohne Koffer. Es ist mir nur gelungen, weil mir viele Personen geholfen haben und mich vorgelassen haben, ich habe so gerade noch den Anschlußflug bekommen.

In Salzburg angekommen, wollte ich die Reklamation endlich aufgeben. Doch man sagte mir, das hĂ€tte ich in Frankfurt machen mĂŒssen, jetzt wĂŒrde mich die Wiederbeschaffung ca. 150.- EUR kosten (Transport des Koffers zu meinem außerhalb von Salzburg gelegenen Hotel). Außerdem könne nur ALITALIA in Frankfurt ĂŒberhaupt die Reklamation annehmen, ich mĂŒsse dort anrufen.
Das tat ich, allerdings hatte mir Frau Russi eine falsche Nummer notiert, die es nicht gibt (ihre Notiz liegt hier noch vor). Ich musste ins Internet gehen, um die richtige Nummer herauszufinden. Als ich dort endlich anrufen konnte, teilte mir der Anrufbeantworter mit, die ALITALIA-GepĂ€ckreklamation sei von 13:00 – 18:00 Uhr geschlossen. Ich konnte also mittags bei Ankunft noch nicht mal reklamieren!
Ich habe durch das Ganze viel Zeit verloren, denn ich war zu einer Fortbildung angemeldet und die lief auch ohne mich.
Als ich dann abends ab 18:00 Uhr bei ALITALIA in Frankfurt anrief fĂŒr die Reklamation ging auch niemand dran. Erst gegen 21:00 Uhr (!), als ich die allgemeine Info des Frankfurter Flughafens intensiv darum bat, mich persönlich durchzustellen, gelang es mir, eine ALITALIA-Angestellte zu erreichen.
Das war die Vorgesetzte des lost-and-found und sie war okay, da sie sich bemĂŒhte zu helfen.
Der Koffer kam dann noch einen Tag spÀter.

Ich war bereits letztes Jahr von ALITALIA enttĂ€uscht, da eine Maschine aus Rom einfach nicht ankam in Pisa, von wo aus ich nach Hause fliegen wollte. Ich stand abends im Flughafen und man teilte mit, die Maschine wĂ€re eben nicht da. Am nĂ€chsten morgen haben mich 20 Personen erwartet hier in Deutschland, denn ich biete Seminare an. Es war katastrophal fĂŒr mich und ich dachte, mit ALITALIA nie mehr! Dabei hĂ€tte ich besser bleiben sollen.
An Bord Bewertung An Bord
Gastronomie: eingetĂŒtete SĂŒĂŸigkeiten oder SalzgebĂ€ck.
Service Bewertung Service
unfreundlich, gleichgĂŒltig.
Flughafenangestellte der ALITALIA in Italien (Pisa) verraten ihren Namen nicht und tragen auch kein Namensschild, so dass man im Nachhinein niemanden verantwortlich machen kann fĂŒr den Murks!
Tipps / Empfehlungen
Ich rate, eine andere Fluggesellschaft zu nehmen!

Bewertung von Corinna (59) aus Darmstadt, Deutschland

Bewerten

Neuigkeiten

Vielflieger?

AirlineCheck

Im Fokus


Malediven Gewinnspiel