AirlineCheck

Airline Bewertung von Lufthansa

Informationen zum Flug vom 01.08.2013

Startflughafen
Frankfurt International (Deutschland)

Klasse
Economy
Zielflughafen
Turnhouse Flughafen (Grossbritannien)

Weiterempfehlung:
Ja

Bewertung und Erfahrungen

Vor der Reise Bewertung Vor der Reise
Flug online gebucht, kein Problem - online eingecheckt (Tipp: Doch schon mal deutlich vor der angegebenen Vorlaufzeit versuchen, da Lufthansa meistens weit ├╝ber 24 Std. vorher den Check-In freigibt).
In Frankfurt praktisch gleich am Bahnhof (Flughafen Fernbhf) Boardkarte gedruckt und Gep├Ąck abgegeben.
Dass Lufthansa in Frankfurt gewisserma├čen "zu Hause" ist, hat einen gro├čen Nachteil: Sie ├╝bernehmen das Ground Management durch eigenes Personal. Die Lufthansa-Leute am Boarding-Eingang f├╝hrten das mit Abstand chaotischste Boarding durch, das ich je erlebt habe.

Akt 1: Zwei Lufthansa-Mitarbeiter setzen sich hinter den Schalter. Der eine macht eine Durchsage in der er sich furchtbar wichtig macht und in der er mitteilt, dass wer die Handgep├Ąckobergrenzen, die er st├Ąndig wiederholte, nicht beachtet, jetzt unbedingt noch das Gep├Ąck aufgeben m├╝sse, damit es nicht hier bleiben muss. = W├Ąr alles net so schlimm, wenn es hinterher nicht sowieso keinen interessiert h├Ątte, dass massenhaft Passagiere mit ganzen Koffern (und ich mein hier net die Business-Reisekoffer) und Riesen-Rucks├Ącken, teilweise beides gleichzeitig, als Handgep├Ąck eingestiegen sind.

Akt 2: Mitten in die Handgep├Ąck-Trotzdem-Noch-Aufgebe-Anstellschlange stellen zwei weitere Mitarbeiter einen kleinen Schalter mit der Beschriftung "First Class" und Buisiness Class". Dort gehen vereinzelt Leute hin. Sp├Ąter spricht sich herum, dass dies die f├╝r Nicht-Schengen-Fl├╝ge vorgeschriebene erneute Passkontrolle ist, die aus Zeitgr├╝nden schon vorher begonnen wird; es sollen dort auch alle Economy-Leute hin (Durchsage daf├╝r gibt es aber keine). Die beiden ├╝berpr├╝fen den Reisepass mit der Passagierliste, haken ab und stempeln die Boardingp├Ąsse bei denjenigen, die sie bereits ├╝berpr├╝ft haben. Bei mir und bei einigen anderen verga├čen sie aber das Stempeln.

Akt 3: Da alle sp├Ąter ans Gate kommenden Passagiere schon einige Leute an diversen Schaltern stehen sahen, stellten sie sich hinten an und es bildete sich eine Schlange ins Terminal, obwohl im Gatebereich noch viele Sitzgelegenheiten frei gewesen w├Ąren. Irgendwann begann man mit dem Boarding:

Akt 4: Per Durchsage wurden Familien mit kleinen Kindern gebeten, als erstes durchzugehen. Das bedeutete das erste gro├če Gedr├Ąngel, da der Bereich vor dem Gatezugang durch die anstehenden Leute versperrt wurde. Die Familien quetschten dann zwischen Boardingpass-Kontrolle und den T├╝ren zur Fluggastbr├╝cke, die noch nicht ge├Âffnet waren.

Danach begann dasselbe Gedr├Ąnge mit den Business-Class-Passagieren. Schlie├člich war dann die Fluggastbr├╝cke ge├Âffnet und auch die Eco-Leute durften durch. Nat├╝rlich nochmal vorbei an den beiden Passkontrolleuren, die sich stets wunderten, warum denn der Passagier abgehakt aber kein Stempel auf der Boardkarte war ... "Ah, sie sind schon gewesen bei mir?" Bin mir nicht sicher, ob die beiden dann noch den ├ťberblick behalten konnten.
An Bord Bewertung An Bord
An Board sauber, Personal sehr freundlich und kompetent (obwohl ich das Gef├╝hl hatte, dass die Stewards und Stewardessen auf dem Hinflug alles etwas hektischer und ernster gesehen hatten als die auf dem R├╝ckflug ein paar Tage sp├Ąter, was vielleicht daran lag, dass der R├╝ckflug ein Abendflug voller Gesch├Ąftsleute war). Die sehr schmalen Sitze waren in Ordnung, im A321 empfiehlen sich die Pl├Ątze 11 ABCD und 10D f├╝r mehr Beinfreiheit, wobei 11ABC und 10D eben direkt an der T├╝r bzw. Notausgang sind.
Gastronomischer Service: Getr├Ąnke machen die von Lufthansa ja nicht selber, aber es gab eine normale Auswahl.
Als Snack gab es jeweils ein Sandwich, entweder man nimmts oder man kriegt nichts. Also es gab hinzu ein H├╝hnchen-Sandwich, aus dem beim Reinbei├čen die So├če ├╝berall raussoll (unpraktisch beim Fliegen), und beim R├╝ckflug ein Sandwich mit Schinken und Ei (schon zwei Dinge, die viele Leute nicht unbedingt essen). Bei einer gro├čen Airline wie Lufthansa ist es ein Armutszeugnis, dass an Bordverpflegung keine Auswahl m├Âglich ist, und Vegetarier und Allergiker einfach nichts bekommen. Daf├╝r musste ich feststellen, dass sich selbst das Personal sichtbar f├╝r diesen Mangel sch├Ąmte und sich an fast jeder Sitzreihe entschuldigte, da insbesondere das Schinken-Ei-Sandwich von vielen wieder zur├╝ckgegeben wurde.

Entertainment gabs nicht. Zeitungen konnte man sich beim Hinflug aus dem Wartebereich mitnehmen, beim R├╝ckflug gabs nur noch Frankfurter Allgemeine. Zeitungen aus Schottland bzw. Britische Zeitungen gab es leider gar keine, was insbesondere f├╝r den R├╝ckflug aus Schottland nicht gut ist, insofern es ja auch kein sonstiges Unterhaltungsprogramm gab.
Service Bewertung Service
Eines hat sich Lufthansa allerdings bewahrt: Infrastruktur und gut gewartete Flieger. An der Hotline erreicht man meistens noch jemanden und die Eincheckm├Âglichkeiten am Automaten, im Internet oder per App sind praktisch.
Tipps / Empfehlungen
Lufthansa wei├č nicht, was sie tut. Bisher haben guter Service die hohen Ticketpreise gerechtfertigt (vor einigen Jahren gab es selbst auf 1h-Fl├╝gen ein knuspriges Baguette in drei Varianten zur Auswahl und jede Menge Zeitschriften und kostenlose Ablenkung f├╝r die Schreikinder), doch jetzt ist der Service f├╝r den Preis zu schlecht. Selbst Airlines mit etwas g├╝nstigeren Ticketpreisen (Erfahrung hab ich mit der irischen Air-France-Tochter Cityjet, dort gabs die leckersten Sandwiches die ich je auf einem Flug gegessen hab, und Air Berlin, auch hier ist das Essen genie├čbar und es gibt gegen geringen Aufpreis selbst bei Kurzstrecke Vollverpflegung) haben besseren Service. Und wer wirklich auf Inflight-Service keinen Wert legt und einfach nur von A nach B will, fliegt sowieso mit Ryanair oder Easyjet.

Abschlie├čend bleibt zu sagen: An Bord von Lufthansa mag der Serivce zwar nicht so gut sein und das Bodenpersonal manchmal etwas ├╝berfordert, aber die Wartung bei Lufthansa ist bestens und auf Langstrecken sieht alles wieder ganz anders aus.

Empfehlen Sie diese Airline weiter?
Ja---------------Nein
+3 +2 +1 0 -1 -2 -3
-------X----------

Bewertung von Sebastian (28) aus Frankfurt, Deutschland

Bewerten

Neuigkeiten

Vielflieger?

AirlineCheck

Im Fokus


Malediven Gewinnspiel